© 2019 Dr. Christian Giessauf

INFILTRATIONSTHERAPIE

Bei der Infiltrationstherapie werden flüssige Medikamente in Gelenke oder auch oberflächlicher liegende Gewebsschichten injiziert, um primär lokale Wirkungen, teilweise aber auch davon abgeleitete Fernwirkungen, hervorzurufen. Ziel der Therapie ist die Unterbrechung sich selbsterhaltender, meist schmerzhafter Prozesse im Zusammenhang mit chronischen Gewebsreizungen. Ich führe die Infiltrationstherapie an sämtlichen Gelenken der Extremitäten sowie an der Wirbelsäule durch. Soweit möglich werden die Infiltrationen an der Wirbelsäule in der Ordination durchgeführt. Spezielle Infiltrationen wie Wurzelblockaden oder Periduralanästhesien biete ich Patienten mit Zusatzversicherung auch im Rahmen eines stationären Aufenthaltes im Sanatorium an. Unterstützt wird ein solcher stationärer Aufenthalt durch tägliche Infusionen, physikalische und physiotherapeutische Maßnahmen.